Manuelle Therapie

Manuelle Therapie ist eine spezielle Form der Physiotherapie. Sie befasst sich vor allem mit dem gezielten Untersuchen und Behandeln von Schmerzen und Problemen im Gelenk-, Muskel-, und Nervensystem.

Es ist zunächst wichtig, der Ursache der Beschwerden auf den Grund zu gehen. Um alle möglichen Faktoren, die zur Entstehung des Problems beitragen, herausfinden zu können, erstellen wir einen Befund. Hierbei wird der Patient gründlich untersucht, sowohl der Problembereich als auch andere Körperregionen, die damit in Zusammenhang stehen können.

Die Behandlung wird gezielt auf die Untersuchung aufgebaut um die festgestellten Störungen zu beheben.

Diese Maßnahmen umfassen

  • Techniken zur Verbesserung der Gelenkfunktion und der Beweglichkeit des Nervensystems
  • Übungen zur Verbesserung muskulärer UngleichgewichteSchulung von alltags- und spotartspezifischen Bewegungsabläufen Aufklärung über Zusammenhänge der Entstehung des Problems, um einen langfristigen Behandlungserfolg zu gewährleisten
  • Eigenübungen und Hilfe zur Selbsthilfe

 

Es werden akute und chronische Beschwerden mit Manueller Therapie behandelt.

Beispiele hierfür sind:

  • Kopfschmerzen
  • Rücken- und Bandscheibenprobleme
  • Nacken- und Halswirbelsäulenprobleme
  • Knieschmerzen, z. B. nach Kreuzbandverletzungen oder Meniskusschäden
  • Beschwerden im Bereich der Hand, z.B. nach Frakturen, oder bei Karpaltunnelsyndrom
  • Fußprobleme, z.B. nach Bänderrissen