Naturheilverfahren

Naturheilverfahren der integrativen Medizin am Kinderkrankenhaus St. Marien, Landshut

Ein neues Therapieangebot für Ihr Kind am Kinderkrankenhaus St. Marien, Landshut

Kräfte der Natur
Unter Naturheilverfahren versteht man Therapien, welche ausschließlich auf natürlich in der Umwelt vorkommende Ressourcen zurückgreifen (Klima, Sonne, Wasser, Kälte, Wärme, Pflanzen, Bewegung). Die Anwendungen zielen auf die Aktivierung der Selbstheilungskräfte und die Stabilisierung der körpereigenen Regulationssysteme
Ganzheitliche Therapiestrategien
Primär wird nicht das Symptom behandelt, sondern der Mensch als Ganzes – je nach Konstitution, Gefühlslage und sozialem Umfeld. Ziel ist das natürliche Gleichgewicht im Körper wieder herzustellen. Dieser Prozess benötigt oft einige Zeit und Geduld
Eine Heilmethode mit langer Geschichte
In Europa versteht man unter Naturheilverfahren zumeist die sogenannten klassischen Naturheilverfahren, die auf Pfarrer Kneipp zurückgehen. Sie unterteilen sich in fünf Bereiche- oder wie Kneipp sie nannte „Fünf Säulen“.


5 Kneipp Säulen der Integrativen Medizin

Wasserheilverfahren (Hydrotherapie)

Hierzu zählen Waschungen, Güsse, Wickel, Bäder und Wassertreten. Durch Anwendung von verschiedenen Temperaturen werden der Kreislauf angeregt, das Immunsystem gestärkt und vielfältige Beschwerden oder Schmerzen gelindert. So kann Fieber mittels Wasseranwendungen gesenkt werden, Wickel helfen Bauchschmerzen zu lindern.  Durch Temperaturreize wie Sauna oder Wassertreten kann die Infektanfälligkeit reduziert werden.

Pflanzenheilkunde/ Phytotherapie

Hierbei geht es um die Heilwirkung von Pflanzen und Kräutern. Es beinhaltet zum Beispiel den Einsatz von pflanzlichen Arzneimitteln bei akuten Infektionen der oberen Atemwege oder rezidivierender Infektionen der Blase und auch die Anwendung von therapeutisch wirksamen Tees. Auch die Verwendung frischer Kräuter in der Küche zum Würzen von Speisen und das Lavendel-Kräuterkissen als Einschlafhilfe fallen in diesen Bereich.

Lebensstilgestaltung/ Ordnungstherapie

Die Balance von Körper, Geist und Seele stellt eine wichtige Säule für ein gesundes und zufriedenes Leben dar und wirkt sich sehr positiv auf unsere Organfunktionen und unsere Widerstandskraft aus. Die sogenannte Ordnungstherapie befasst sich mit den Themen Lebensstilveränderungen, Entspannung, Meditation und Achtsamkeit.

Ernährung

Eine abwechslungsreiche, vollwertige Kost mit Ballaststoffen und komplexen Kohlenhydraten (Gemüse, Obst, Vollkornprodukte) nährt und unterstützt unseren Körper in all seinen Aktivitäten. Je nach Alter des Kindes und individuellen Bedürfnissen werden spezifische Empfehlungen gegeben.

Bewegung

Körperliche Aktivität fordert nicht nur den Bewegungsapparat und macht den gesamten Körper leistungs- und widerstandsfähiger. Bewegung stärkt zudem das Immunsystem und beugt vielen Erkrankungen vor. Diese kann in ganz verschiedenen Formen zur Anwendung kommen, z.B. Fußball, Yoga, Tanzen, Rad fahren, aber auch Krankengymnastik und Atemtraining.

Naturheilverfahren auch für Ihr Kind

Durch die Kombination der fünf Verfahren ergab sich schon zu Zeiten von Pfarrer Kneipp ein ganzheitliches Konzept, welches wir Ihnen am Kinderkrankenhaus im Rahmen der stationären und ambulanten Behandlung anbieten können. Bei Interesse zur naturheilkundlichen Therapie von akuten Erkrankungen während des stationären Aufenthalte wenden Sie sich bitte an Ihr Stationsteam.

Jedes Kind bringt verschiedene Vorraussetzungen mit und reagiert anders auf Einflüsse von außen und den Anforderungen des Alltags. Daher nehmen wir uns viel Zeit, um ein individuell abgestimmtes Therapiekonzept für Ihr Kind zusammenzustellen.

So können auch andere komplementärmedizinische Verfahren können gut mit den Methoden der Naturheilverfahren ergänzt werden. (siehe beispielsweise auch „Akupunktur/TCM“)

Kosten

Die Beratung und Therapie im Akutfall auf Station ist kostenfrei. Für eine ausführliche Erstanamnese inkl. individueller Therapieplanung (Dauer ca. 1 Stunde) sowie für mögliche Folgetermine vereinbaren Sie bitte einen Termin. Oft sind diese Leistungen bei der Krankenkasse nicht erstattungsfähig. Bitte erfragen Sie bei Ihre Krankenkasse individuelle Möglichkeiten der Übernahme von Untersuchungs- und Behandlungskosten

An wen wende ich mich?

Für eine begleitende Therapie im Akutfall wenden Sie sich bitte an das Stationsteam. Für eine ausführliche Erstanamnese inklusive individueller Therapieplanung (Dauer ca. 1 Stunde) sowie für mögliche Folgetermine vereinbaren Sie bitte einen Termin bei Frau Dr. Catharina Amarell, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur

catharina.amarell@st-marien-la.de

Sprechstunden

Dienstag 8:00 – 13:00 Uhr
Freitag 13:00 – 16:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Telefon: 0871 852 – 1287

.